nachdenklich unterwegs
Latein als Schulfach
fragen-nachdenken-glauben
Mein Glaubensbekenntnis
Meine Weltformel
Meine Weihnachtsgeschichte
Rom-Luther-Storm
Zu meiner Person
Azupanthenol
Gästebuch
   
 





Alles fließt. Alles ist in Bewegung. Auch wir.

Irgendwie sind wir alle immer irgendwo unterwegs. Vielleicht sind wir auch im Tode noch unterwegs. Woher, wissen wir, Gott weiß, wohin.

Wichtig ist, dass wir immer auch nachdenklich unterwegs sind. Leben, Arbeit, Erholung, Urlaub, wo immer wir auch sind, mit Kultur, Kunst, Religion, Geschichte, Dichtung, Philosophie verbinden. Nicht zu viel davon, sondern nur so viel, dass
Nachdenklichkeit Freude auslöst und das Leben interessant bleibt.

Dazu möchte ich Sie mit meinen folgenden Texten und eigentlich meiner gesamten Homepage einladen.

Mein Glaubensbekenntnis.

Meine Weltformel.

Meine Weihnachtsgeschichte.

Natürlich habe ich mich gefragt, ob es richtig und angemessen ist, die Ergebnisse meines eigenen persönlichen Fragens, Nachdenkens und Glaubens der Öffentlichkeit preiszugeben. Ich bin zu der Überzeugung gekommen: Ja.

Ich kann nicht davon ausgehen, dass es viele Menschen geben wird, die meine Internetseiten finden und lesen. Aber vielleicht mag es einige von denen, die meine Texte auf diesem Wege lesen sollten, dazu anregen, auch selbst so zu fragen, nachzudenken und zu glauben, und vielleicht mag sogar der eine oder andere Satz von mir dem einen oder anderen Leser in seinem eigenen Fragen und Suchen nach Sinn weiterhelfen.

"Dem Leben und seinen Gesetzmäßigkeiten ausgesetzt, ja, ausgeliefert.
Ungefragt in mein Dasein gestellt, aber dennoch verantwortlich für alles,
was ich denke und tue. Das bin ich. Das ist der Mensch.."    


Die Rose und die Zuckerhutfichte.pdf